Kreuzherren Schule

Gemeinschaftsgrundschule Brüggen

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher für diese Webseite ist die

Kreuzherrenschule
Gemeinschaftsgrundschule Brüggen
Nikolausplatz 1
41379 Brüggen
Tel.: +49 2163 5701510
E-Mail: briefkasten@kreuzherrenschule-brueggen.de

Datenschutzbeauftragte für die Schule

Kommunales Rechenzentrum Niederrhein
Beauftragte für Datenschutz & IT-Sicherheit – Silvia Reynders & Andreas Ebels
Friedrich-Heinrich-Allee 130
47475 Kamp-Lintfort
Tel.: +49 2842 9070 425
E-Mail: datenschutz@krzn.de
Website: www.krzn.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragten wenden.

Datenschutz

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vom 25.05.2018 sowie der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) vom 25.05.2018.

Die Nutzung unserer Website ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise im Kontaktformular) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis und nur mit Ihrer Zustimmung. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist kaum möglich. Der Mailverkehr zwischen unserem Provider und den Email-Clients erfolgt grundsätzlich über gesicherte Verbindungen.

Ihre Privatsphäre ist uns sehr wichtig! Wir verwenden auf unserer Seite keine Instrumente zur Datensammlung oder Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken. Es wird lediglich ein Session-Cookie (__EC_TEST__) verwendet, dass bei der Webseiten-Darstellung hilft, ob der Benutzer Zugriff über einen Computer oder mobilen Gerät hat (z.B. für die Bildgalerien). Die Webseite verhält sich konform der EU-DSGVO.

Die Speicherung der Daten erfolgt ausschließlich auf Servern in gesicherten Rechenzentren mit Standort in Deutschland.

Vertrag nach Art. 28 EU-DSGVO mit dem Provider


Server-Log-Files

Der Provider als Auftragsverarbeiter der Webseite erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.


Formulare

Wenn Sie uns per Formular Daten zukommen lassen, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Bei der Erfassung Ihrer Daten gelten die Grundsätze in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß § 3 BDSG durch öffentliche Stellen. Insofern kein Zweck der Verarbeitung mehr besteht, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge, Belegungsplan etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob Sie die andere Website besucht hätten.

Speicherung der IP Adresse

Die Kommentarfunktion, sofern aktiv, speichert die IP-Adressen der Nutzer anonymisiert, die Kommentare verfassen. Die Kommentare auf unserer Seite werden vor der Freischaltung geprüft, um im Falle von Inhalten, die nicht durch Art. 5 des Grundgesetzes des Bundesrepublik Deutschland abgedeckt sind, diese sofort zu löschen. 

SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer)

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Die SSL-Verschlüsselung  ist auf dieser Webseite permanent aktiviert. So können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Rechte der betroffenen Personen

In Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern kommen für diese als betroffene Personen Rechte wie folgt in Betracht:

Recht auf Auskunft

Es besteht grundsätzlich das Recht auf Auskunft gemäß § 57 BDSG. Eine Beschränkung dieses Rechts kann insbesondere im Rahmen des Schulgesetzes in Betracht kommen.

Recht auf Berichtigung, Löschung sowie Einschränkung der Verarbeitung
Es besteht das Recht auf Berichtigung gemäß § 58 BDSG. In Einzelfällen kann ggf. das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht werden. Eine Praxisrelevanz könnte sich im Zusammenhang mit dem vorstehenden Recht auf Berichtigung ergeben.

Recht auf Widerspruch
Das Recht auf Widerspruch gemäß § 36 BDSG besteht nicht. Erfolgt die Datenverarbeitung zur ordnungsgemäßen Erfüllung gemäß des Schulgesetzes bestehenden Schulverhältnisses auf einer entsprechenden Rechtsgrundlage, ist das Widerspruchsrecht ausgeschlossen. Erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung wäre ein
„Widerspruch gegen die Datenverarbeitung“ in der Sache der Widerruf der erteilten Einwilligungserklärung.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 EU-DSGVO ist von vornherein für jede Datenverarbeitung ausgeschlossen, die nicht auf der Grundlage einer Einwilligung erfolgt. Eine maßgebliche Praxisrelevanz dieses Rechts dürfte mithin in der Schule nicht gegeben sein.

Recht auf Löschung
Bei der Datenverarbeitung auf Grundlage der schulrechtlichen Vorschriften zur ordnungsgemäßen Erfüllung des gemäß
Schulgesetz bestehenden Schulverhältnisses greifen die Löschfristen der Schul-Datenschutzverordnung. Diese Fristen dienen der näheren Bestimmung, wie lange die betreffenden personenbezogenen Daten für die gesetzliche Aufgabenerfüllung der Schule grundsätzlich erforderlich sind. Das Recht auf Löschung gemäß § 35 BDSG ist für die Schule von besonderer Bedeutung, wenn die Datenverarbeitung ausschließlich auf der Grundlage einer Einwilligung erfolgt und diese Einwilligung durch die betroffene Person widerrufen wird. Betrifft dies zudem eine Datenverarbeitung in Form der digitalen Offenlegung/Veröffentlichung (z. B. personenbezogene Schülerdaten auf der Schulhomepage), greift das Recht auf
Löschung in Gestalt eines „Rechts auf Vergessenwerden“.

Generell ist zu beachten, dass in der Folge der Erfüllung des Rechts auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung gemäß Art. 19 EU-DSGVO Folgemitteilungspflichten bestehen können.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 EU-DSGVO, Erwägungsgrund 141),  wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO oder das BDSG verstößt. Beschwerden richten Sie bitte an die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen. https://www.ldi.nrw.de/

Haben Sie Fragen zum Thema „personenbezogene Daten“, so können Sie sich ebenfalls jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse wenden.


Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Der Betreiber der Seite behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen z.B. per Mail vor.